Sonntag, 4. Januar 2009

Filmkritik : World Trade Center [HD-DVD]

(gesehen vom 24.12.2008 auf HD-DVD)

Kurzinhalt:
Eigentlich ein ganz normaler, sonniger Morgen in Manhattan. Da fliegt ein Flugzeug in einen Turm des World Trade Centers. Zwei Polizisten, John McLoughlin (Nicolas Cage) und William J. Jimeno (Michael Peña), werden in das getroffene Gebäude geschickt, um nach dem Rechten zu sehen. Als der Turm einstürzt werden die Männer unter den Trümmern begraben, aber sie leben. Gegenseitig machen sie sich Mut und sprechen sich gut zu, in ihrer Verzweiflung, in ihrem Todeskampf. Doch auf ihre Bergung müssen sie noch warten, die erschöpften Rettungstrupps können nicht zu ihnen durchdringen, bis es einigen Freiwilligen Helfern gelingt, sich zu ihnen durchzukämpfen.
----


9/11 aus anderer Sicht

Mittlerweile gibt es ja so einige Filme zum Thema 9/11, Hollywood Regisseur Oliver Stone wollte es mal aus einer anderen Perspektive zeigen und dies ist ihm auch überraschend gut gelungen.

In der Hauptrolle Nicolas Cage, der mit Oberlippenbart nicht mehr ganz so geschniegelt aussieht, wie in seinen anderen Filmen. Aber auch der zweite verschüttete Helfer, gespielt von Michael Peña macht seine Sache sehr gut.

Die Story ist ja bekannt, nur zeigt der Film es aus der Sicht der Retter und wirft auch einige Fragen auf. Wird man die Flugzeuge sehen wie sie im Gebäude stecken?
Nein, man bekommt auch nicht zu sehen, wie die Flugzeuge in die Tower rasen. Dies war ist auch nicht nötig.
Es geht auch alles etwas schnell.

Leider ist nach den ersten 60 Min. der 129 Minuten etwas die Luft raus, weil alle verschüttet sind und mit Rückblenden die Familiengeschichten erzählt werden. Zum Ende hin wird es jedoch noch etwas spannender.

ergibt eine 3+

Das Bild der HD-DVD ist sehr scharf, fast schon Reverenz. Der DTS Ton ist besonders beim Zusammensturz sehr laut und fesselnd.

D-Kinostart 28.09.06
DVD / HD-DVD / Blu-ray 2007
zelluloid
IMDB
e-moviepage

Kommentare:

  1. huch der film war komplett an mir vorbei gegangen... aber wohl kein titanic effekt

    AntwortenLöschen
  2. fand den film auch nicht als überflieger... aber schlecht war er wirklich nicht

    AntwortenLöschen