Sonntag, 30. November 2008

Filmkritik : Der unglaubliche Hulk [DVD]

(gesehen vom 22.11.2008 auf Leih DVD)

Kurzinhalt:
Durch biochemische Experimente verstrahlt, führt der Wissenschaftler Bruce Banner ein Leben im Abseits. In seinem Körper ruht eine unbändige Kraft, die nicht mehr zu kontrollieren ist: Bei jedem Anflug von Wut mutiert er zu Hulk, einem gewaltigen, grünen Monster. Jegliche Suche nach einem Gegenmittel verlief bis dato erfolglos und die Zeit wird immer knapper. Denn General "Thunderbolt" Ross ist ihm mit seinem gesamten Militärapparat auf den Fersen, um diese Kräfte für seine Zwecke brutal auszunutzen. Doch Banner gibt nicht auf, kämpft um ein Leben ohne Superkräfte und mit Ross' Tochter Betty, die sich unsterblich in den Wissenschaftler verliebt hat.
----

"Ihr werdet es nicht mögen, wenn ich ärgerlich bin"

Nach dem eher durchwachsenen 138Min. Hulk Epos von Ang Lee aus dem Jahre 2003 hätte ich eigentlich schon garnichtmehr erwartet, dass man dem grünen Riesen nochmal einen Kinoauftritt spendiert. Aber man hat es gewagt und es war nichtmal schlecht.

Im Kino sorgte der Film für Aufregung, da er für eine FSK12 Fassung geschnitten wurde, kurzerhand wurde auch die ungekürzte FSK16 US Fassung (zusätzlich) in unsere Kinos gebracht. Auf DVD/Blu-Ray müssen können wir wenigstens auf die gekürzte Fassung verzichten, diese wurde nämlich nicht auf den Scheiben veröffentlicht.

Besonders der Anfang des Films konnte mich begeistern. Bruce Banner immer in der Angst sich nicht aufzuregen zu müssen mit Pulsmesser bewaffnet in der verzweifelten Suche nach einem Gegenmittel (wär doch netter Stoff für eine neue Serie).
Sehr lustig auch mal wieder der Gastauftritt von Spider-Man / X-Men / Hulk / Fantastic Four Erfinder Stan Lee. Einige Wortwitze zündeten leider nicht in der deutschen Version.
Zum Bespiel: "Ihr werdet es nicht mögen, wenn ich hungrig bin". Klappt natürlich im englischen besser mit hungry / angry ;)

Schauspielerisch sind die Leistungen eher durchschnittlich, auch Edward Norton bleibt eher blass und man erkennt ihn im Hulk "Kostüm" eh nicht wieder.
Leider driftet der Film in der letzten halben Stunde komplett in den Monsterkampf ab und bei den Special Effects sieht man manchmal ganz genau, das es sich um Plastik Modellhintergründe mit Computeranimationen garniert handelt.

Aber dennoch habe ich nach den vielen negativen Kritiken viel Schlechteres erwartet und war eher überrascht. Das Ende zeigte noch einem speziellen Gastauftritt aus dem Marvel Universum, den ich auch ganz passend fand.

ergibt eine 2-

D-Kinostart 10.07.08
Leih DVD : 10.11.08 / Kauf DVD 26.11.08
zelluloid
IMDB
d-moviepage

Kommentare:

  1. hat mir auch ganz gut gefallen, aber ich fand den ersten auch nicht übel. der stand lee cameo war zwar story unpassend aber trotzdem lustig.

    AntwortenLöschen
  2. kommt wirklich noch ein 3ter teil?

    AntwortenLöschen
  3. ich glaube eher nicht, trotz letzter szene

    AntwortenLöschen