Mittwoch, 6. Mai 2009

Filmkritik : Star Trek - Die Zukunft hat begonnen [Kino]

(Preview vom 06.05.2009)

Kurzinhalt:
Das größte Abenteuer aller Zeiten beginnt mit Star Trek, der spektakulären Story vom ersten Einsatz einer jungen Crew an Bord des modernsten Raumschiffs, das je gebaut wurde: U.S.S. Enterprise. Auf ihrer unglaublichen Reise erleben die optimistischen Rekruten im Weltall nicht nur Intrigen, sondern sowohl komische als auch lebensgefährliche Situationen, denn sie müssen einen bösartigen Gegner davon abhalten, auf seinem Rachefeldzug die gesamte Menschheit zu vernichten.
----

Star Trek Rebooted

es war ein Wagnis, als J.J. Abrams (Lost) 2007 mit den Dreharbeiten begann. Nach dem kommerziell wenig erfolgreichen 10ten Kinofilm und der nach der 4ten Staffel abgesetzten Serie "Enterprise" war ein schweres Erbe anzutreten.
Man konnte nicht einfach dort weitermachen, Star Trek musste "neu" erfunden werden.
Jung und frisch sollte es werden und ist es geworden.

Das neue Star Trek ist schneller, stylischer, actionreicher als seine Vorgänger.
Überrascht war ich über den großen Anteil von Humor, der den ganzen Film eine gelungene Dosis verleiht. Ich habe in mancher Komödie schon weniger gelacht, könnte aber auch an der deutschen Synchro von Chekov gelegen haben.

Die neue Crew ist meiner Meinung nach sehr gut gewählt. Allen voran Zachary Quinto als Spock, der mir in der Serie Heroes schon immer sehr gut gefallen hat. Auch der Bösewicht gespielt von Eric Bana ist endlich mal wieder so richtig Böse. Aber auch der ganze Rest konnte sich sehen lassen. Auch den Auftritt von Leonard Nimoy hätte ich nicht so groß erwartet, Respekt an seine 78 Jahre.

Star Trek Fans, die sich mit der Geschichte befassen werden sicherlich geschockt und enttäuscht sein, denn hier wird das ganze Universum über den Haufen geworfen.
Die Story ist im Grunde sogar auch recht gut, nur wird das Gesamtbild immer von großen Logiklöchern oder komischen "Zufällen" getrübt.
Die Enterprise ist Massentauglich geworden und nähert sich mehr an Star Wars.

trotz der Negativpunkte reicht das ganze massig für ein "sehr gut"
126Min. Sci-Fi Spass. Freue mich schon auf Star Trek 2
ergibt eine glatte 1

D-Kinostart 07.05.09
zelluloid
IMDB
d-moviepage

Kommentare:

  1. kann mich nur anschließen, gelungener Reboot

    AntwortenLöschen
  2. ich denke der film wird die fronten wieder spalten. ich als Trekker war zwar etwas geschockt, konnte mich jedoch dann recht gut damit anfreunden

    AntwortenLöschen
  3. ja, der war wirklich toll :)

    AntwortenLöschen